Die besten Insidertipps für die schönsten Plätze – an der Küste, im Inland oder Championship Golfplätze! Infos zu Greenfees, Handicap und Driving Ranges.

Die Liste enthält selbstverständlich Plätze der Scotland´s Open, genauso finden Sie hier aber auch Geheimtipps zu kleineren und unbekannteren Golfplätze, die aber nicht weniger schön sind! Entscheiden Sie selbst, was Ihre persönliche Top 1 ist!
Falls Sie hier einige der sehr bekannten Plätze vermissen, dann liegt das daran, dass diese für Gastspieler häufig nicht zugänglich sind und deshalb kommen sie hier gar nicht erst vor.

1. Nairn Golf Club

Der Nairn Golf Club war im Jahr 1999 der Austragungsort für den Walker Cup und der Platz ist auch für echte Profis eine Herausforderung. Der Platz wirkt zwar zunächst wie eine runde Sache, doch wenn die Schläge nicht von höchster Qualität sind, dann wird man schnell bestraft. Gewinnt man Schläge vom Tee oder bei den Fairways, so verliert man diese auf den extrem weitläufigen Greens häufig wieder schnell.

2. The Machrie

Auch wenn einige Golfplätze an den herrlichen Küsten, diesem Innenlandgolfplatz vorgezogen werden könnten, so bietet dieser Golfplatz doch ein einzigartiges Spielerlebnis. Die Anreise zu dem Platz mag sich etwas schwierig gestalten, doch wenn sie erst einmal überwunden ist, wird man auf der Insel Islay mit einem Golfplatz mit Hügeln aus den frühen Tagen des Golfes belohnt!

3. Turnberry Aisla

Der noble Golfplatz befindet sich in traumhafter Lage und beim Spiel blickt man über die Clyde Mündung nach Kintyre, Craig und Arran. Auf dem Turnberry Aisla wurden geschichtsträchtige Championships ausgetragen und die Finesse des Platzes ist nahezu unvergleichlich.

4. St. Andrews Old

Der St. Andrews Old gehört zu den Golfplätzen, auf denen jeder leidenschaftliche Golfer zumindest einmal im Leben gespielt haben sollte. Der Eckpfeiler des Spiels ist der Old Course, der auch heute immer noch eine der größten Herausforderungen im Golfsport ist.

5. Boat of Garten

Der Boat of Garten zählt mit Sicherheit zu den schönsten Golfplätzen Schottlands. In den Highlands sind die Fairways von Gingsterbüschen, Weißbirken oder von Heidekraut eingesäumt und die Aussicht auf die Cairngorms ist einfach bezaubernd. Der schöne Platz hat es aber auch in sich, langweilig wird es hier bestimmt nicht!

6. Carnoustie Championship

Auf diesem Golfplatz hat man nur seine Freude, wenn man auch etwas mit rauen Küstenbedingungen anfangen kann. Wenn der Wind launisch ist, dann kann man hier schon verzweifeln - der Platz ist also nur etwas für absolut erfahrende Golfer.

7. Kingsbarns

Der Kingsbarns Golfplatz liegt direkt an der Küste und auf dem Platz kann man wohl einige der besten Golferlebnisse überhaupt haben. Die rollenden Fairways zählen hier zu den Klassikern und die Entwickler und Designer haben ganze Arbeit geleistet.

8. Cruden Bay

In der Nähe vom Bay of Cruden mit einer unvergleichlichen Aussicht über Slain Castle ist der Cruden Bay Goldplatz ein beliebter Platz bei Urlaubsreisen. Cruden Bay ist der Inbegriff des traditionellen schottischen Küstengolfs und durch die steilen Dünen ist Golf hier kein Kinderspiel – jedoch einfach unglaublich gut!

9. Royal Dornoch

Der Royal Dornoch Golfplatz ist ein Genuss – jedoch nur, wenn man erst einmal die perfekte Taktik herausgefunden und verinnerlicht hat. Durch die schnellen Greens und die tiefen Schutzbunker können die ersten Runden recht nervenzehrend sein, doch wenn man den Charakter des Platzes kennt, ist der Platz eine Freude für jeden ambitionierten Golfer.

View on map

гейнер купить киев

читать далее

https://best-cooler.reviews
`